Ganz neu und schon ein Lieblingstisch: Der BC02 Tisch von Janua wurde erstmals auf der Internationalen Einrichtungsmesse imm cologne 2014 in Köln vorgestellt und ist seit Anfang 2014 auf dem Markt. Dieser Tisch interpretiert traditionelle Wohnkultur modern.
Bei Möbeln von Janua ist Qualität immer das entscheidende, oberste Kriterium. Die Kollektion mit der nachhaltigen Note passt gut zum Zeitgeist. Wer Wert auf modernes, aber zeitloses Design legt, findet mit dem BC02 Esstisch den idealen Tisch fürs Leben.

Herausragendes Design und ursprüngliche Werte

Der BC02 Tische ist das zweite Objekt der Designer Birgit Hoffmann und Christoph Kahleyss. Mit Komponenten aus dem Fachwerk und dem Aufbau eines „Jogltischs“ nachempfunden, verbindet der BC02 Tisch von Janua herausragendes Design und ursprüngliche Werte. Er lässt sich als Esstisch und als Hochtisch ausführen. Das Untergestell und die Fußleiste werden dabei proportional angepasst.
Reduziert auf das Wesentliche, in einfachen Formen und mit klaren Linien besticht der BC02 Esstisch nicht nur mit seiner klassisch modernen Formsprache, sondern auch mit seiner ausgezeichneten handwerklichen Ausführung. Die Einsatzbereiche sind so vielfältig wie die Phantasie der Nutzer – der BC02 Tisch zeigt Präsenz in den unterschiedlichsten Wohn- und Arbeitsambienten.

Außergewöhnliche Sideboards, Regale und Vitrinen – perfekt durchdacht und vielseitig kombinierbar – präsentieren sich in unzähligen Kombinationen für den privaten Wohnbereich ebenso wie für Arbeitssituationen aller Größen.

Auch wenn das USM Möbelbausystem auf nur drei Grundelementen basiert, ermöglicht  es grenzenlose Vielfalt  zur individuellen Einrichtungsgestaltung. Die mit den modularen Elementen montierten USM-Möbel sind jederzeit zerleg- und veränderbar. Sie lassen sich individuell organisieren und problemlos mit neuen Elementen ergänzen, auch wenn sie bereits vor Jahrzehnten angeschafft wurden. Auf diese Weise ist das Nachrüsten der Einrichtungen mit USM-Produkten, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen, auch nach vielen Jahren möglich.

Präsentieren, verstauen, ordnen: mit Verkleidungs- und Organisationselementen von USM Haller lässt sich die tragende Struktur individuell ausgestalten. Es lässt sich allen Lebenslagen anpassen: vom Kinderzimmer über das Sideboard im Wohnzimmer bis hin zur Audio-Bibliothek. Es gibt keinen Platz, der sich mit dem USM Haller-System nicht optisch aufwerten lässt und dazu noch Stauraum nach individuellem Bedarf bietet.

Angefangen hat alles 1885 in der Eisenwarenhandlung und Schlosserei  von Ulrich Schärer im Hinterdorf von Münsingen bei Bern (CH). Kontinuierliche Produktentwicklungen und -erweiterungen erreichten ihren ersten Höhepunkt  mit dem USM Möbelbausystem Haller, das 1965 auf den Markt gebracht wurde. Das zunächst für den Eigenbedarf entwickelte System gehört heute zum exklusiven Club der zeitlosen Designklassiker.

Die Serie “morning dew” des bayerischen Herstellers Brühl verkörpert die Hochblüte einer Romanze und bringt florale Eleganz in die eigenen vier Wände. Das Sofa ist ein dekorativer Zweisitzer mit einer Rückenlehne aus überlappenden Blattelementen sowie weicher Polsterung. Als Schmuckdetail ist in den Rücken ein stilisiertes Blütenmotiv eingearbeitet. Der Bezug der Möbel besteht aus weichgriffigem Leder oder Textil, beides abziehbar, und steht stabil auf Aluminiumfüßen oder Buchenholzbeinen.

inzeln schon ein echtes Schmuckstück, lässt sich das Sofa noch mit passenden Sesseln zu einer Sitzgruppe erweitern. Für mehr Bewegungsfreiheit ist der Sessel alternativ mit einem organisch geformten, drehbaren Tellerfuß in Chrom oder weiß oder schwarz lackiertem Metall erhältlich.

Die Chaiselongue “morning dew” ermöglicht ein entspanntes Zurücklehnen mit bequem hochgelegten Beinen. Beim Sitzen zu zweit wird das frei stehende Blütenblatt zur zweiten Rückenlehne.

 

by

In: Küche & Esszimmer

Kommentare deaktiviert

Der Esstisch Conic vom Möbelhersteller Cor ist ein Loblied geometrischer Grundformen: Oval oder rund ist die Platte, der Fuß von gleichen Grundrissen konisch aufsteigend. Dessen Säule ist aus dem durchgefärbten Mineralwerkstoff Cristalplant gefertigt, deshalb können eventuelle Verschmutzungen dort gut abgerieben werden. Die lackierte oder furnierte MDF Platte ist umlaufend schräg angeschliffen. Für die Conic Bestelltische haben die Designer kreisförmige Tableaus in verschiedenen Radien auf konische Säulenelemente gesetzt – und damit Beistelltische geschaffen, die zu fast jedem Polstermöbel passen.